Mehr Morde an extrem heißen Tagen: Daten aus Russland deuten auf Zusammenhang von Klimawandel und Gewalt hin

Prensa/medios de comunicación: Other

Período20 ago 2020

Contribuciones de los medios

1

Contribuciones de los medios

  • NombreMehr Morde an extrem heißen Tagen: Daten aus Russland deuten auf Zusammenhang von Klimawandel und Gewalt hin
    Grado de reconocimientoInternational
    Nombre/canal del medio de comunicaciónidw - Informationsdienst Wissenschaft
    Tipo de medio de comunicaciónWeb
    PaísGermany
    Fecha20/08/2020
    DescripciónExtreme Hitze führt zu extremer Gewalt. Das legen Daten aus Russland nahe, die ÖkonomInnen u. a. vom Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Regensburg ausgewertet haben. Demnach ereignen sich in Russland an äußerst heißen Tagen mehr Morde und andere Tötungsdelikte. Wenn diese Tage auf ein Wochenende fallen, steigt das Risiko, getötet zu werden, insbesondere für erwachsene Frauen unter 60 Jahren stark an, was auf häusliche Gewalt hindeutet. Die anhaltende Erderwärmung könnte diese Probleme verschärfen, erläutern die ÖkonomInnen in einem Artikel für die renommierte Zeitschrift Economic Inquiry, in dem sie auch mögliche Gegenmaßnahmen beschreiben.
    Productor/autorFranz Kurz
    URLhttps://idw-online.de/de/news752830
    PersonasВладимир Отращенко, Ольга Викторовна Попова