Rekord in der Hochdruckforschung erzeugt bisher unbekannte Materiezustände

Пресса/СМИ: другое

Период25 авг 2015

Материалы СМИ

1

Материалы СМИ

  • ЗаголовокRekord in der Hochdruckforschung erzeugt bisher unbekannte Materiezustände
    Степень признанияМеждународная
    Имя средства информации/СМИInnovation Report
    Тип подачи информацииВеб
    Дата публикации25/08/2015
    ОписаниеBei einem Kompressionsdruck von mehr als 770 Gigapascal – dem höchsten Druck, der bisher im Labor erzeugt wurde – ändert sich das Elektronenverhalten in Osmium, dem Element mit der höchsten bekannten Massendichte, auf eine äußerst ungewöhnliche Weise. Kernelektronen, die normalerweise passiv sind, treten miteinander in Wechselwirkung. Darüber berichtet eine internationale Forschungsgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Natalia Dubrovinskaia und Prof. Dr. Leonid Dubrovinsky an der Universität Bayreuth im Forschungsmagazin „Nature“. Der jetzt erstmals beobachtete Effekt lässt vermuten, dass unter extremen Drücken weitere, bisher unbekannte Materiezustände entstehen könnten.
    URL-адресhttps://www.innovations-report.de/html/berichte/materialwissenschaften/rekord-in-der-hochdruckforschung-erzeugt-bisher-unbekannte-materiezustaende.html
    ПерсоныМихаил Иосифович Кацнельсон